Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

1.  Geltungsbereich
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zwischen dem Einzelunternehmen DOG EDUTAINMENT e.U. (Hundeschule & Hundetraining) eigentümergeführt durch Susanne Neuhauser sowie gleichermaßen allen Trainer - die im Unternehmen eingestellt sind oder freiberuflich oder auf anderen Vertragsgrundlagen Leistungen für das Unternehmen erbringen - und dem/der AuftraggeberIn, im Folgenden als „Kunde“ bezeichnet. Es wird davon ausgegangen, dass der Kunde gleichzeitig der Tierhalter/Eigentümer ist.

 

Der Schwerpunkt von DOG EDUTAINMENT e.U. liegt in der Ausbildung und Anleitung des Mensch-Hund Teams (Hundeverhaltensberatung und –training) sowie auf Freizeitaktivitäten mit dem Hund z.B. Mantrailing.

 

DOG EDUTAINMENT e.U. erbringt sämtliche Dienstleistungen im Rahmen des Unternehmens auf Grundlage dieser „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“, welche auf alle Anmeldungen, Teilnahmen, Durchführungen und Widerrufungen an unserem Angeboten anzuwenden ist. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt der Anmeldung bzw. Buchung geltenden Fassung, die auf der Homepage www.dog-edutainment.at zu lesen ist. Die Änderung oder Ergänzung der AGB ohne Nennung von Gründen durch DOG EDUTAINMENT e.U. ist berechtigt und gilt rechtsverbindlich sobald diese auf der Homepage abrufbar ist. Die jeweils neue Fassung der AGB wird erst für neu durchgeführte Buchungen wirksam. Für bereits erfolgte Buchungen gilt nach wie vor die zum Zeitpunkt der Buchung aktuelle Fassung.

 

2. Trainingsbedingungen

Voraussetzung für alle Trainingsangebote und Gruppenkurse ist ein ausführliches, persönliches Erstgespräch. Die angegebenen Kurszeiten sind verbindlich. Die Kursdauer der jeweiligen Trainingsangebote ist auf der Homepage abgebildet. Wir behalten uns ausdrücklich vor die Einheiten für einzelne Hunde zu deren Wohl nach alleinigem Ermessen zu unterbrechen, frühzeitig zu beenden und/oder einer neuen Gruppe zuzuweisen.

 

3. Haftungsausschluss
Mit der Anmeldung erklärt der Kunde, DOG EDUTAINMENT e.U. von Haftungen aller Art hinsichtlich etwaiger durch den Hund, Kunden oder der Begleitpersonen verursachten Schäden (Personen-, Sach- oder Vermögensschäden), sowohl während als auch in Folge der Teilnahme am Leistungsangebot von DOG EDUTAINMENT e.U. insbesondere gegenüber Dritten, schad- und klaglos zu halten. Dies gilt auch für Schäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen verursacht werden oder bei allfällig vorübergehenden Übergabe des Hundes an DOG EDUTAINMENT e.U. durch den Hund verursachte Schäden. Wenn Sie Ihrem Hund den Freilauf mit oder ohne anderen Hunden erlauben, so sind Sie sich mit den damit verbundenen Risiko bewusst und können im Schadensfall keine Ansprüche an uns gestellt werden.

 

Die Teilnahme an dem Leistungsangebot von DOG EDUTAINMENT e.U. und Ausführungen von Anweisungen erfolgen freiwillig und auf eigenes Risiko. DOG EDUTAINMENT e.U. haftet nicht für Unfälle, Verletzungen oder Erkrankungen des Mensch-Hund Teams während des Trainings. Insbesondere bei outdoor Aktivitäten, welche teilweise in Verkehrsgebieten oder unwegsamen Gelände stattfinden. Findet das Training an öffentlichen Orten statt, so führt der Kunde seinen Hund entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen über die Haltung von Hunden an öffentlichen Orten (z.B. Leinenpflicht). Der Kunde ist verpflichtet die Hinterlassenschaften des Hundes wegzuräumen. Den Sicherheitsanweisungen des/der TrainerIn sind Folge zu leisten.

 

Die Haftung von DOG EDUTAINMENT e.U. ist für die gesamte Geschäftsverbindung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. DOG EDUTAINMENT e.U. haftet nicht für solche Schäden, die aus der Verletzung der dem Kunden obliegenden Pflichten resultieren.


4. Vertragsangebot und Vertragsabschluss
Sämtliche Angebote veröffentlicht auf
www.dog-edutainment.at, schriftlich oder mündlich sind freibleibend und unverbindlich. Änderungen bleiben vorbehalten. Die Annahme der Anmeldung/Buchung (mündlich, telefonisch oder schriftlich) zum jeweiligen Leistungsangebot von DOG EDUTAINMENT e.U. sind verbindlich. Die Teilnehmerzahl der Teams ist bei allen Kursen limitiert. Anmeldungen werden anhand der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Der Kunde stimmt der elektronischen Erfassung und Verarbeitung der Daten zu und ist mit der Zusendung von Informationen per E-Mail, SMS oder WhatsApp einverstanden.

Wenn der Vertrag über Telekommunikationsmedien (Telefon, E-Mail, Kontaktformular) zustande kommt, gilt das Fernabsatzgesetz.

5. Preise und Zahlungsbedingungen
Aktuelle Preise und Kurstermine können der Homepage www.dog-edutainment.at entnommen werden. Preis- und Terminänderungen sind vorbehalten. DOG EDUTAINMENT e.U. behält sich vor, in vorheriger Absprache mit dem Kunden eine Fahrkostenpauschale zu berechnen. Es gelten die zum Zeitpunkt der Anmeldung auf der Homepage bekanntgegebenen Preise.

Die Bezahlung der Dienstleistung hat im Voraus per Überweisung oder direkt im Anschluss der jeweiligen Stunde in bar zu erfolgen.
Die Gebühren für Ausflüge, Workshops oder Veranstaltungen müssen nach Erhalt der Anmeldebestätigung bis spätestens jedoch 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung per Überweisung auf dem jeweils angegebenen Konto eingelangt sein. Die Teilnahme an diesen ist erst nach erfolgter Einzahlung gesichert.

6. Stornobedingungen
Wenn Sie die Teilnahme an einem gebuchten Gruppenkursangebot versäumen oder verhindert sind (z.B. durch Krankheit), kann keine Rückerstattung der Kosten oder erneute Terminvergabe erfolgen. Sie können jedoch bei Erkrankung Ihres Hundes ohne Ihren Hund teilnehmen, nicht jedoch mit einem anderen Hund als dem angemeldeten. Eine kostenfreie Abmeldung für Verhaltensberatungen und –trainings inkl. Mantrailing sind nur bis 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin telefonisch oder per E-Mail möglich. Bei Absagen zwischen 48 Stunden und 24 Stunden vor der vereinbarten Einheit wird 50% der Gebühr in Rechnung gestellt. Bei Absagen später als 24 Stunden vor der vereinbarten Einheit wird 100% der Gebühr in Rechnung gestellt. Bei nicht rechtzeitiger oder nicht ordnungsgemäßer Absage werden die gesamten Gebühren zuzüglich eventuell anfallender Fahrtkosten fällig.

Eine kostenfreie Stornierung von Ausflüge, Workshops oder Veranstaltungen ist bis 2 Wochen vor dem Termin möglich. Bei einer Absage bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn betragen die Stornierungskosten 50% der Teilnahmegebühr. Der Rücktritt hat schriftlich zu erfolgen. Bei einer Stornierung innerhalb von 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen erfolgt keine Rückerstattung. Für versäumte Termine von Seiten des Kunden kann keine Refundierung des Kursbeitrages gewährt werden.

Verspätungen des Kunden zu vereinbarten Terminen gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Für unsererseits abgesagte Trainings (aufgrund von Krankheit oder Schlechtwetter) oder Verhinderung des Kunden im Rahmen des Angebotes der Jahrespauschalen besteht kein Anspruch auf Ersatztermine. Bei vorzeitiger Beendigung der Jahrespauschalgruppe durch den Kunden erfolgt keine Rückerstattung der bereits bezahlten Jahresgebühr.

 

Für Rücktritte, die das B2C Fernabsatzgesetz (FAGG) betreffen, gilt ein 14 Tage Widerrufsrecht/Rücktrittsrecht ohne Angaben von Gründen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des/der Vertragsabschlusses/Buchung/Anmeldung. Den Eingang des Widerrufs bestätigen wir umgehend nach Erhalt. Wenn sie keine Rückmeldung erhalten haben, gehen Sie bitte davon aus, dass uns die Nachricht nicht erreicht hat. Nach der 14-tägigen Widerrufsfrist ist kein Rücktritt/Widerruf/Storno und keine Rückerstattung mehr möglich, abgesehen vom Tod des Hundes oder Kunden. Für alle Veranstaltungen mit einem festen Termin besteht lt. Artikel 16.L der Richtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25.10.2011 eine Ausnahme zum Widerrufsrecht.

7. Verpflichtungen des Kunden 
Der Kunde versichert, dass sein Hund geimpft, behördlich angemeldet und haftpflichtversichert ist. Der Kunde versichert, dass sein Hund keine ansteckenden Krankheiten hat und frei von Parasiten ist sowie der Informationspflicht nachkommt über sämtliche im Leben des Hundes stattgefundenen sicherheitsrelevanten Vorfälle und Risiken (z.B. gesteigerte Aggressivität gegenüber Menschen und Hunden) zu informieren.

 

Die Sicherheit der anderen Teilnehmer (Mensch und Hund), der TrainerIn, des Hundehalters und des Hundes darf durch die Teilnahmen nicht gefährdet werden. Sie müssen Ihren Hund vor, während und nach dem Kurs entsprechend verwahren und halten. Den Sicherheitsanweisungen ist unbedingt folge zu leisten.


Der Kunde ist verpflichtet, DOG EDUTAINMENT e.U. unaufgefordert, vollständig und wahrheitsgemäß über etwaige Krankheiten, Verdachtsfälle, Parasitenbefall, Verhaltensauffälligkeiten seines Hundes (z.B. übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit) und/oder über die Läufigkeit seiner Hündin vor Beginn des Trainings zu informieren. DOG EDUTAINMENT e.U. ist berechtigt, läufige Hündinnen sowie Hunde mit ansteckenden Krankheiten von Gruppeneinheiten auszuschließen.

 

Das Mindestalter des Hundeführers, also jener Person, die aktiv mit dem Hund während der Einheiten arbeitet, ist 15 Jahre. Kinder unter 15 Jahren dürfen nur in Begleitung und Aufsicht von ihren Eltern/Erziehungsberechtigten am Leistungsangebot von DOG EDUTAINMENT e.U. teilnehmen. Eltern haften für ihre Kinder und sind diese zur Aufsicht verpflichtet.

 

Jegliche Begleitpersonen sind vom Kunden von den geltenden AGB´s zu informieren.

 

Sollten Sie den Anweisungen für einen reibungslosten Ablauf eines Trainingsangebotes insbesondere den Sicherheitsanweisungen der TrainerIn nicht folge leisten, behalten wir uns den Ausschluss vom Training vor, insbesondere dann wenn Sie mit Ihrem Verhalten andere oder sich selbst gefährden, in Kauf nehmen, Ihrem Tier Schmerzen oder unzumutbaren Stress auszusetzen oder den Kursbetrieb stören. Bei wiederholter Anwendung von Trainingshilfsmittel oder Maßnahmen durch Sie, die mit dem Ethikrichtlinien bzw. Prinzipien des respektvollen und gewaltfreien Umgangs mit dem Hund nicht vereinbar sind, sind wir berechtigt Sie von der Teilnahme auszuschließen und den Vertrag zu kündigen. Eine Kostenrückerstattung ist nicht möglich.


8. Kursabsagen/Teilnahmeausschluss
DOG EDUTAINMENT e.U. behält sich vor, Kurse aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen und/ oder ohne Angabe von Gründen terminlich zu verschieben. Etwaige bezahlte Gebühren werden in diesem Falle zur Gänze rückerstattet (abzüglich der eventuell erbrachten Leistungen) oder wird ein Ersatztermin angeboten. Wenn eine einzelne Kurseinheit abgesagt werden muss (z.B. Schlechtwetter oder Krankheit) wird ein Ersatztermin gestellt. Die Jahrespauschalangebote sind von dieser Regelung ausgenommen. Die Jahrespauschal-Kurseinheiten sind gemäß überreichter Jahrespläne gültig. Eine nicht in Anspruch genommene Trainingseinheit kann später nicht refundiert werden. Es kann eine Ersatzperson genannt werden. Eine Übertragung/Weiterverkauf ist nicht möglich.


DOG EDUTAINMENT e.U. kann Kunden mit sofortiger Wirkung vom Training ausschließen oder nach eigenem Ermessen abbrechen wenn physische und/ oder psychische Gewalt gegen einen Hund anwendet wird (z.B. Verstöße gegen das Tierschutzgesetz) oder der Kunde sich vertragswidrig oder gefährdend verhält. Die jeweilige Gebühr wird in diesen Fällen nicht rückerstattet.

 

9. Erfolgsgarantie
Eine Erfolgsgarantie kann nicht abgegeben werden, da der Erfolg größtenteils vom Kunden selbst abhängt. Wie viele Beratungs- / Trainingsstunden nötig sind, um das jeweils angestrebte Ziel zu erreichen kann zu Beginn der Beratung / Trainings nicht kalkuliert werden. Eine eventuelle Abschätzung ist keine Garantie, dass die abgeschätzte notwendige Zeit auch tatsächlich ausreichend ist, um das jeweils angestrebte Ziel zu erreichen. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes, unter anderem abhängig von seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen physischen und psychischen Voraussetzungen orientiert.

Die dem Kunden ausgehändigten schriftlichen Unterlagen enthalten lediglich Empfehlungen und keine verbindlichen Handlungsanleitungen. Diese Empfehlungen und auch die tierschutzkonformen, vorgezeigten Methoden können nur vom Kunden selbst in Abhängigkeit von der konkreten Situation und dem individuellen Charakter des Hundes eigenverantwortlich angewendet werden.
 

10. Speicherung und Datenschutz

DOG EDUTAINMENT e.U. ist berechtigt, alle Ihre im Zuge der Anmeldung bekannt gegebenen Daten elektronisch zu speichern, zu verwenden und zu verarbeiten. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder zugänglich gemacht.


11. Gerichtsstand
Auf das Vertragsverhältnis und seine Durchführung findet ausschließlich österreichisches Recht Anwendung.
Gerichtsstand ist Eisenstadt.


12. Schlussbestimmung

Jegliche Änderung und/oder Ergänzung bedürfen der Schriftform, auch die Abänderung oder Aufhebung des Schriftformerfordernisses.


Salvatorische Klausel: Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB oder des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam und/oder unvollständig oder undurchführbar sein oder werden, oder sollte der Vertrag Lücken aufweisen, so wird hiervon die Rechtswirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen und Vereinbarungen nicht berührt und zieht nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages mit sich. Eine unwirksame Bestimmung wird durch eine dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck am nächsten kommende, rechtsgültige Bestimmung ersetzt. Aus dem Umstand, dass wir einzelne oder alle der uns entstehenden Rechte nicht ausüben, kann ein Verzicht auf diese Rechte nicht abgeleitet werden. Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

 

Stand 01.01.2018

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2018 DOG EDUTAINMENT e.U.